​​​​​​​06151 9678835
​​​​​​​0171 6757573
kerstin@kleideglueck.de

Kleideglück
Farb- & Stilberatung
Kerstin Zimmer
Farb- & Stilberatung
Kerstin Zimmer

Aus dem Nähkästchen | 01.03.2021

100 Fragen an meinen Kleiderschrank 12
Garderobencheck im Frühling

Schichtwechsel – ein Klassiker. Ihr kennt das: Die ersten Sonnenstrahlen und die Welt sieht gleich anders aus, besonders nach den vielen trüben Tagen und anstrengenden Zuhausewochen. Wir bekommen Tatkraft, die es braucht, um uns mal wieder um unsere Klamotten zu kümmern. Denn die Winteredition geht in den Sommerschlaf.

Jacken werden ausgetauscht, Füße manikürt, ein Blick auf die Sommerkleider geworfen. Staffelübergabe: Der beste Platz im Kleiderschrank wird neu verteilt.
Garderobencheck ist Einkaufen bei sich selbst und schafft Überblick und Durchblick. Macht mich aufmerksam auf das, was fehlt. Gleich auf die Einkaufsliste damit.

In jedem Jahr landen ungefähr 60 neue Dinge im Kleiderschrank, so sagt die Statistik. Ich habe letzte Woche mal bei mir nachgezählt, so richtig mit Liste von 1 bis 60. Eine spaßige Entdeckungsreise durch alle Kleiderkantone: ich bin auf 39 Sachen gekommen von Mütze bis Stiefel, Drübers und Drunters. Den neuen Rucksack und auch den neuen Lippenstift habe ich mitgezählt.

Und wenn jedes Jahr 60 Teile dazukommen, ist das Aussortieren genauso wichtig. Sonst verstopft mein Schrank und nach ein paar Jahren hüte ich einen riesigen Kleiderberg, von dem ich gar nicht mehr weiß, was alles drinsteckt.

Der beste Zeitpunkt für einen Garderobencheck ist ein verregneter Nachmittag. Tipp: Fotos von den neuen Kombis machen, gleich ausdrucken und aufhängen.
Garderobencheck im Frühling 2021 – ich erwarte dich mit offenen Armen, denn es gibt immer was zu tun.


> zurück zum Nähkästchen ...