Farb- & Stilberatung
Kerstin Zimmer
Workshops mit Wirkung

Workshops mit Wirkung

  • Dress for Job für Jugendliche.
  • Garderobencheck für Frauen.
  • Kleidung ist kommunikativ für Teams.
  • Kleidebiografie für Kleidesinnsuchende.

Ich bin eine Workshopperin. Ich liebe es, wenn ich meine Teilnehmerinnen schon draußen an ihren gepackten Koffern erkenne. Ich finde Kleidung bietet eine Fülle von Themen um sich selber auf die Spur zu kommen.

  • als Teenager in der Berufsfindungsphase
  • als Erwachsene am Anfang, inmitten und auch am Ende des Joblebens
  • als Frau und als Mann in der Persönlichkeitsentwicklung
     

Kleidung bringt uns sofort ins plaudern, denn wir ziehen uns jeden Tag an.

Unser Kleiderschrank erzählt, wo wir im Leben stehen. Von unserem Geschmack. Von unserer Einkaufslust. Von unserer Entscheidungsfreudigkeit. Von unseren Beziehungen. Von unseren Orten. Von unserer Ordnung.

Im Laufe der Jahre habe ich verschiede Workshops entwickelt. Ich stelle euch die 4 beliebtesten vor:

 


 

Workshop "Dress for Job - Werbung in eigener Sache"

Bei einem entscheidenden Termin, z. B. für ein Vorstellungsgespräch, beim Antritt eines Praktikums oder einer Lehrstelle das passende Outfit zu wählen und selbstbewusst aufzutreten, fällt nicht immer leicht. Deshalb ist dieser Workshop eine Chance an deinem Auftritt zu arbeiten und mit gestärktem Selbstbewusstsein sowie mit erweitertem Know-How in eine Bewerbungsituation zu gehen. Themen sind Wirkung und Stärken, optischer positiver Auftritt, sowie Körpersprache und Gepflegtheit. Je nach Branche werden verschiedene Möglichkeiten, sich zu präsentieren diskutiert und in Rollenspielen geübt.

...

Seit 2008 biete ich für Schulklassen "Dress for Job" an. Das erste Mal in Lampertheim für eine Gruppe von 9. Klässlern, organisiert vom Diakonischen Werk Bergstraße.

Gewagt verkleidet mit schrillem Outfit, tiefem Ausschnitt, Klunkern an jedem Finger und Sonnenbrille betrete ich den Seminarraum und finde mich vor 30 Jugendlichen wieder: 5 Mädchen und 25 Jungs, lautstark schnatternd, mit Cappy auf dem Kopf, Kopfhörer um den Hals, lässig breitbeinig in der ersten Reihe sitzend in Jogginghose, löchrigen Jeans und im Anzug. Oha denke ich und lege gleich los mit der 1. Aufgabe: auf einem Zettel notieren, was bei einem Bewerbungsgespräch gar nicht geht. Schaut euch um oder schaut auf mich und so beginnt eine lebhafte Diskussion über das wichtige Thema "Auftritt und Wirkung an Tag X".

Ein Jahr später fragt der Landkreis Darmstadt-Dieburg an, Workshops an Schulen zu dem Thema Outfit und Bewerbung zu geben. Und so geht es 2010 los mit "Dress for Job - Werbung in eigener Sache" in Förderschulen und berufsbildenden Schulen, Haupt- und Realschulklassen.

Immer wieder gesellen sich weitere Anfragen hinzu von Berufsschulen, Maßnahmeprojekten, Boys and Girls-Day, etc.

Mittlerweile habe ich 100e von Workshops gegeben und bin immer noch neugierig, auf wen ich treffe, wenn ich die Tür aufmache.

 


 

Workshop "Garderobencheck"

3 Meter Kleiderschrank und nix zum anzuziehen? Das muss nicht sein. Schärfe deinen Blick anhand eines Garderobencheck wie Farben und Muster, Materialien und Schnitte an dir wirken.

Bringe einen Koffer voller Klamotten mit, zu denen du eine Frage hast. Das können Lieblingsstücke und Schrankhüter sein, Einzelstücke oder Kombis. Schuhe und Accessoires nicht vergessen.

Nimm dir Zeit für eine optische Standortbestimmung und einen persönlichen Garderobencheck. Freu dich auf einen anregenden Tag in kleiner Gruppe.

...

Seit 2004 gebe den Workshop "Garderobencheck" für Frauen. Er ist aus Bremen mit nach Darmstadt gezogen und bei der VHS und in Familienzentren, Ferienspielen für Mädchen, Frauennachmittagen, Weihnachtsfeiern... lebendig geworden.

 


 

Workshop "Kleidung ist kommunikativ"

 

Für deinen Fachbereich, dein Team, für Kommunalpolitikerinnen und Leitungsteams.

 


 

Workshop "Biografie des Kleidens"

Dein Kleiderschrank erzählt Geschichten. Oberteile, Schuhmode und Tascheninhalt erzählen dein Leben aus besonderer Sicht und machen dich auf Zusammenhänge und Ungereimtheiten aufmerksam. Ein roter Faden webt sich durch Kleidung, Frisur und Geschmack und sprudelt deine Meilensteine und Anekdoten ans Licht. Du bekommst Lust, neu auf Kleidung zu schauen.

...

Dieser Workshop "Biografie des Kleidens" fand 2018 zum ersten Mal bei ubuntu - Haus der Künste im Martinsviertel in Darmstadt statt. Dort gibt es einen herrlichen Materialfundus, der uns haptisch und visuell beim Workshop unterstützt.

2022 findet der Workshop wieder bei ubuntu statt, am Freitag, 11. März von 19 bis 22 Uhr.

 

 


Weitere Workshop, die ich auf Wunsch kreiert habe:

Workshop "Recherche in eigener Sache - Komm dir auf die Spur"

Workshop "Rock und ich"

Workshop "Schick ohne Schlips für Ingenieure"


 


 

Öffentliche Termine nur im Januar, Februar und März
in Präsenz, Hybrid oder Online

 

* Darmstadt, Garderobencheck, 30. Januar 2022  >> Anmeldung

* Mainz, Garderobencheck, 6. Februar 2022  >> Anmeldung

* Darmstadt, Biografie des Kleidens, 11. März 2022 >> Anmeldung

* Neckarelz, Garderobencheck,  Januar 2023  >> Anmeldung


O-Töne

Pia (24), Technische Universität Darmstadt, Fachbereich Mathematik

Kleidung ist kommunikativ - klingt erstmal seltsam. Doch es ist etwas Wahres dran. Denn der erste Eindruck, den wir auf jemanden machen ist entscheidend. Dabei geht es gar nicht immer um Vorstellungsgespräche und Podiumsdiskussionen, bei denen wir ernst genommen werden wollen. Sondern es sind oft schon die kleinen Dinge, bei denen wir durch den richtigen ersten Eindruck profitieren können: Der Termin bei der Bank, ein Gespräch mit einem noch unbekannten Professor. In dem Workshop haben wir Mathematikerinnen einiges gelernt. Es gab zahlreiche Tipps für das richtige Outfit und einen kleinen Garderobencheck für jede. Es passiert nicht oft, dass wir ehrlich gesagt bekommen, wie wir auf andere wirken und konstruktive Kritik tut einfach gut. Ich persönlich habe sehr von dem Workshop profitiert und kleide mich bewusster. Selbstbewusstes Auftreten im Beruf, egal ob in der Wirtschaft oder an der Uni ist von enormen Vorteil.


Presse-Töne

9. Juni 2021 Darmstädter Echo von Thomas Bach

Einblicke in Berufe ohne Praktikum

Landkreis bietet Alternativprogramm zusammen mit der Bachgauschule in Babenhausen für alle

Mit dem in der Corona-Pandemie entstandenen kontaktlosen Workshop "Recherche in eigener Sache - Komm dir auf die Spur" hatten die Schüler die Möglichkeit, sich selbst und ihren eigenen Berufsfindung- und Berufswahlprozess zu beleuchten. Vanessa Ngonjo vom Kreis sagt: "Wir kamen ins Gespräch, was die Jugendlichen gerade beschäftigt, wo sie stehen und was sie motiviert. Für Kerstin Zimmer, Farb-, Stil- und Imageberaterin aus Darmstadt steht fest: "Es ist das Interaktive, das gemeinsame Erarbeiten von möglichen nächsten Schritten und das auf Ideen bringen in dem Workshop, was weiterhilft."

15. Oktober 2009 Darmstädter Echo von Birgit Femppel

Kragen, Krawatten und böse Hemden

Hochschule Darmstadt - Training fürs Bewerbungsgespräch: Korrektes Auftreten und Aussehen mit Mode- und Stilberatung

Kandidat A trägt seinen Glücksanzug, einen anthrazitfarbenen Dreiteiler mit einer blau-gelb gemusterten Krawatte. In ihm hat er bereits Prüfungen bestanden und Vorträge gehalten. Nun würde er ihn in zwei Wochen gern erneut anziehen, bei „Meet@“, der Firmenkontaktmesse der Hochschule Darmstadt. Das hält Stilberaterin Kerstin Nern für keine optimale Idee. Der Anzug ist zehn Jahre alt, und das sieht man seinem Schnitt auch an, Weste muss für ein Bewerbungsgespräch sowieso nicht sein, und auch Krawattenmuster haben ein Verfallsdatum. Mittwoch im Verwaltungsgebäude der Hochschule. Das Career Center hat den Workshop "Kleidung ist Kommunikation" rund um das Bewerbungsgespräch organisiert.

4. August 2009 lifestyle T-online.de von Nina von der Bey

Hilfe nichts zum Anziehen

Jeden Morgen stehe ich Fehlkäufen und gähnender Langeweile gegenüber. Ab jetzt sollen nur noch Lieblingsstücke in meinen Schrank! Also gehe ich zum Seminar "Garderobencheck für Frauen". Im verspiegelten Seminarraum nehme ich zwischen anderen Kleidungsdeprimierten und einer Menge Gepäckstücken Platz. Jede von uns hat sieben Teile dabei. Wir werden unsere Lieblingsoutfits und Schrankhüter anprobieren, uns gegenseitig beraten und von Stilexpertin Kerstin Nern mit wertvollen Tipps bedacht.

> weiter zum vollständigen Artikel ...
24. September 2008 Südhessen Morgen

Mit dem passenden Outfit Punkte sammeln

Schrille Bluse, Sonnenbrille, tiefer Ausschnitt: Die absichtlich schräge Kleiderwahl von Image-Beraterin Kerstin Nern sorgt beim Workshop für Erheiterung. Dass die richtige Kleiderwahl mehr sein kann als nur eine Stilfrage, lernten die Teilnehmer des Workshops "Dress for Job" gestern Nachmittag. Ausgerichtet wurde der Workshop vom Diakonischen Werk Lampertheim.

20. November 2007 Frankfurter Rundschau von Jennifer Hein

Hut auf zum Garderobencheck

Neben dem Tisch, auf dem ein Haufen Blusen, Röcke und Hosen zusammengeknäult liegt, betrachtet sich Christine Melnyk aufmerksam im Spiegel. "Was hältst du von der schwarzen Hose? Zu ökig?", fragt sie die Stilberaterin Kerstin Nern. "Die ist raffiniert. Schick und natürlich. Und die Länge ist genau richtig", sagt Nern. Christine ist zufrieden.

14. Juli 2007 Südhessen Morgen

Für den nächsten Einkaufsbummel gut gerüstet

Mädchenferienprojekt in Groß-Rohrheim bietet Farb- und Stilberatung / Fachfrau gibt Tipps

Vorab fragte sie die jungen Frauen, was sie gerne tragen würden, welche Farben ihnen gefallen, was sie nicht mögen, wo sie Probleme beim Einkaufen haben. Gehen sie eher allein auf Einkaufstour oder mit Freundinnen, was halten sie von den neuesten Trends, machen sie diese mit oder nicht? " Dann öffnete Kerstin Nern ihren Koffer, in dem Stoffe in allen möglichen Farben zu finden waren.